Elite: Dangerous: Multi-Crew-Feature

Das Entwicklerteam von Frontier Developments hat im offiziellen Forum bekannt gegeben, dass sich interessierte Spieler von Elite Dangerous gegen Ende Februar auf die Testphase zum „Commanders“-Update freuen dürfen. Damit wird unter anderem das neue Multi-Crew-Feature für den Sci-Fi-Titel hinzugefügt.

Quelle: www.pcgames.de

Elite: Dangerous – Guardians-Update

Für Elite Dangerous mit Horizons steht jetzt das äußerst umfangreiche Guardians-Update zum Download bereit, das die Weltraumhandelssimulation auf Spielversion 2.2 aktualisiert. Wer nur das Hauptspiel besitzt, geht aber nicht leer aus (Patch 1.7). Die Server sind aufgrund des Rollouts bis in die Abendstunden nicht erreichbar, Elite Dangerous ist dementsprechend nicht spielbar.

Quelle:
www.pcgames.de

Elite Dangerous – Patch 2.2 Vorschau

Auf folgende Neuerungen und Verbesserungen dürfen sich alle Spieler von Elite: Dangerous freuen:

  • Aliens: Zu unseren zukünftigen Gegnern in den Weiten des Alls ist noch nicht allzu viel bekannt. In einem kurzen Videoschnipsel im Rahmen der Gamescom-Präsentation war lediglich ein eckiges Sternenschiff zu sehen, das an einer Gruppe von Raumschiffen der Menschen vorbeiflog, die es gerade zerstört hatte, Weitere Neuigkeiten zu der neuen Bedrohung des Weltallfriedens erfahren wir voraussichtlich am kommenden Sonntag, für den die Entwickler einen Livestream zu Patch 2.2 angekündigt haben
  • Es wird eine optische Überarbeitung der Raumstationen geben. Allerdings betrifft die Verschönerung wohl nur die reicheren Sektoren
  • Als zusätzliche Verteidigungsinstanz wird den Spielern eine Art Dronensystem zur Verfügung gestellt.
    Dadurch könnt ihr kleinere Raumschiffe zur Verteidigung von größeren Schiffen von eurer Basis aus einsetzen. Es soll möglich sein, zwischen der Kontrolle eures Hauptschiffes und den kleineren Schiffen zu wechseln, während eine K.I. das jeweils andere Schiff übernimmt. Die Kosten für die kleinen Flieger sollen gering ausfallen, zudem sollen sie auch die neue Gruppe von Schiffen verteidigen können, die nicht für Kampfhandlungen, sondern für zivile Zwecke gedacht ist. Laut der Webseite PCGamesN möchten die Entwickler beispielsweise Luxusliner einführen, die Passagiere von A nach B transportieren und dabei eben Geleitschutz benötigen.

Quelle:
www.buffed.de

 

Elite Dangerous: Horizons – Beta gestartet

»Die Beta zur kostenpflichtigen Erweiterung Horizons für Elite Dangerous ist heute gestartet und kann ab sofort von Interessierten betreten werden.

Doch damit ihr Zutritt zu der Beta erhaltet, muss diese für 67.99€ im FrontierStore.net erworben werden. Die enthält natürlich bereits die 49,99 Euro kostende Erweiterung mitsamt allen kommenden Inhalten im Rahmen dieser Reihe.«

Der Kern der Erweiterung ist das sogenannte „Planetary Landings“-Modul. Mit diesem Modul ist es erstmals möglich, auf Oberflächen von Himmelskörpern zu landen. Der finale Release ist für Ende Dezember vorgesehen. Die übrigen „Horizons“-Inhalte folgen dann erst 2016.

Quelle:
www.gamona.de

Elite: Dangerous – Horizons-Beta

Am 24. November 2015 startet die Beta der kommenden Horizons-Erweiterung, noch in diesem Jahr soll dann der erste Teil der Horizons-Erweiterung erscheinen und Spielern ermöglichen, auf Planeten zu landen und die fremden Himmelskörper zu erkunden.

Quelle:
www.pcgameshardware.de