No Man’s Sky – Day One Patch

Die wichtigsten Neuerungen des Day One Patch:

  • Die drei Pfade: Es gibt nun drei neue, einzigartige „Wege“, denen im Laufe des Spiels gefolgt werden kann. Das Spiel muss mit einem neuen Speicherstand gestartet werden, da Entscheidungen am Anfang weitreichende Wirkungen nach sich ziehen.
  • Das Universum: Die Regeln des Universums-Erzeugungsalgorithmus wurden verändert. Planeten haben sich bewegt. Umgebungen haben sich geändert. Galaxien haben ihre Form verändert und sind jetzt bis zu zehnmal größer.
  • Diversität: Kreaturen sind nun vielfältiger in Bezug auf Ökologie und Dichte auf Planeten.
  • Planeten: Tote Monde, dünne Atmosphären und extreme gefährlichen Planeten (unter anderem mit Blizzards und Staubstürmen) wurden hinzugefügt.
  • Atmosphäre: Weltall, Nachtzeit und Tageshimmel sind viermal abwechslungsreicher durch das neue atmosphärische System.
  • Die Planetenrotation wurde verringert.
  • Terraingeneration: Höhlen bis zu 128m sind nun möglich. Geometrischen Anomalien wurden hinzugefügt. Unterwassererosion führt nun zu interessanterem Meeresgrund.
  • Schiffsvielfalt: Eine größere Auswahl an Schiffen erscheinen pro Sternsystem. Fracht und installierte Technik variieren nun stärker und Schiffe haben mehr einzigartige Attribute.
  • Inventar: Schiffsinventare lagern jetzt fünfmal mehr Ressourcen pro Slot. Anzugsinventare lagern jetzt zweieinhalb Mal mehr pro Slot. Dies fördert die Erforschung und gibt Freiheit von Anfang an. Diese Werte werden in weiteren Updates vermutlich noch weiter erhöht.
  • Handel: Das Handelssystem ist tiefer. Sternsystemeund Planeten haben jeweils ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse, die auf einer galaktischen Wirtschaft basieren. Das Beobachten dieser ist der Schlüssel zum erfolgreichen Handel.
  • Fütterung: Kreaturen haben jetzt ihre eigenen Speisepläne, basierend auf dem Planeten und dem Klima. Wrden sie korrekt gefüttert, können sie unterschiedliche Aufgaben wie Bergbau oder Schutz für den Spieler übernehmen. Sie können auch zu Haustieren werden und auf Rohstoffe aufmerksam machen.
  • Überleben: Gefahrenschutz aufzuladen erfordert seltenen Ressourcen. Stürme können tödlich sein. Gefahrenschutz- und Anzug-Upgrades wurden hinzugefügt. Flüssigkeiten sind oft gefährlicher.
  • Grafische Effekte: Beleuchtung und Texturauflösung wurden verbessert. Die Schattenqualität wurde verdoppelt.
  • Balancing: Mehrere hundert Upgrades erhielten Stat-Änderungen (vor allem Exo- Anzug, Schiff , und Waffen). Außerdem wurden neue Upgrades hinzugefügt.
  • Kampf: Automatisches Zielen und Waffenzielen sind in der Regel sanfter zu fühlen, aber stabiler. Sentinels warnen einander, wenn sie nicht schnell erledigt werden. Quad- und Walker-AI ist jetzt viel schwieriger.
  • Raumkampf: Fortgeschrittene Techniken wurden eingeführt. Beispielsweise wie driften mittels der Bremse und kritische Treffer. Kopfgeld-Missionen und größeren Schlachten treten auf. Die Piraten-Frequenz wurde erhöht sowie Schwierigkeit in Abhängigkeit von ihrer Ladung.
  • Exploits wurden entfernt.
  • Stabilität: Fundamente für Gebäude auf sehr großen Planeten. Einige Bugs entfernt.
  • Raumstationen: Innenräume sind nun abwechslungsreicher. Bars, Geschäftsräume und hydroponische Labors wurden hinzugefügt.
  • Netzwerken: Fähigkeit hinzugefügt, Sternsysteme zu scannen, die von anderen Spielern entdeckt wurden.
  • Schiffs-Scan: Scannen von interessanten Orten ist vom Schiff aus möglich. Gebäude erscheinen früher und scheinen in Scans auf.
  • Fliegen über Terrain: Pop-in und Schatten-Artefakte reduziert. Generation-Geschwindigkeit wurde um das zweifache erhöht.
  • Text: Der Atlas-Weg wurde von James Swallow (Autor von Deus Ex) und Sean Murray neu geschrieben. Früher Missionstext wurde neu geschrieben, um mehrere Enden zu ermöglichen.

Quelle:
http://mag.shock2.info

No Man’s Sky – Systemanforderungen

 

Komponenten

 

Minimale
Systemvoraussetzungen
Empfohlene
Systemanforderungen
Betriebssystem Windows 7 tba
Prozessor Intel Core i3,
AMD Athlon 64 X2 oder vergleichbar.
tba
Arbeitsspeicher 8 GB RAM tba
Speicherplatz 10 GB 10 GB
Grafikkarte Nvidia GTX 480,
AMD Radeon HD 5870 oder vergleichbar.
tba
DirectX Version 11 tba

Quelle:
www.gamona.de