WoW: Legion – Patch 7.1 Hotfixes

WoW Legion: Patch 7.1.0 Hotfixes vom 01. November 2016

Klassen

Paladin

  • Wird ein Feind mit ‚Schild des Rächers‘ zum Schweigen gebracht, wird jetzt ‚Sephuz‘ Geheimnis‘ aktiviert.

Schurke

  • Insigne von Rabenholdt sollte Feinden, die sich nicht im Sichtbereich des Schurken befinden, keinen Schaden mehr zufügen.
  • Insigne von Rabenholdt sollte Feinden, die sich auf einer viel höheren oder niedrigeren Ebene als der Schurke befinden, keinen Schaden mehr zufügen.

Klassenordenshallen

  • Ihr solltet keine neue Dungeonmission mehr sehen können, wenn ihr euch aktuell auf einer missionsbezogenen Quest befindet, um einen Dungeon abzuschließen. Dies gilt nicht für die Karazhan-Missionen.

Dungeons & Schlachtzüge

  • Der Seelenschlund
    • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Kvaldirkäfig an Spielern bestehen bleiben konnte.

Gegenstände

  • Prydaz, Xavarics Magnum Opus sollte die Zeit zwischen automatischen Angriffen nicht mehr zurücksetzen.

Spieler gegen Spieler

  • Klassenanpassungen
    • Todesritter
      • (Frost) Die Stärke im PvP wurde um 10 % verringert.
        • Kommentar der Entwickler: Einige Fehlerbehebungen und Klassenanpassungen haben dazu geführt, dass Frost zu viel Schaden verursachte.
      • (Unheilig) Der Schaden von ‚Apokalypse‘ ist im PvP nicht mehr verringert.
        • Kommentar der Entwickler: Wir finden, dass eine Verringerung des Schadens nicht mehr nötig ist.
    • Dämonenjäger
      • (Verwüstung) Beweglichkeit wurde um 5 % erhöht.
      • (Verwüstung) Ausdauer wurde um 10 % erhöht.
        • Kommentar der Entwickler: Im Laufe der Zeit haben sich Spieler an Dämonenjäger gewöhnt und herausgefunden, wie man sie kontern kann. Mit dieser Änderung sollten ihr Schaden und ihre Überlebensfähigkeit konkurrenzfähiger sein.
    • Jäger
      • (Überleben) Ausdauer wurde um 15 % erhöht.
    • Magier
      • (Frost) Intelligenz wurde um 10 % verringert.
    • Mönch
      • (Windläufer) Beweglichkeit wurde um 10 % verringert.
      • (Windläufer) ‚Furorfäuste‘ betäubt Feinde jetzt nur noch, wenn ‚Schwerfällige Schläge‘ eingesetzt wird (vorher wurden Feinde bei jedem Tick von ‚Furorfäuste‘ betäubt).
      • (Windläufer) ‚Gleichmut‘ erhöht jetzt in Verbindung mit dem Artefaktbonus ‚Spiritueller Fokus‘ den Schaden um 25 % (vorher 30 %).
        • Kommentar der Entwickler: Windläufer können im PvP sehr gut an ihren Zielen dranbleiben. Ihr Schadenspotenzial war einfach zu hoch für eine Spezialisierung, der man so schwer entkommen konnte.
    • Schamane
      • ‚Gabelblitzschlag‘ trifft nur noch Feinde im Sichtbereich.
      • ‚Gabelblitzschlag‘ trifft keine toten Ziele mehr.
      • ‚Lavaeruption‘ verursacht im PvP jetzt den vollen Schaden (hat vorher 80 % des normalen Schadens verursacht).
      • (Elementar) ‚Kontrolle über Lava‘ verursacht jetzt 100 % zusätzlichen Schaden (vorher 150 % zusätzlichen Schaden).
    • Krieger
      • Der Schaden von ‚Kniesehne‘ wurde beträchtlich erhöht und die Wirkung hält im PvP jetzt 12 Sek. lang an.
      • (Waffen) Stärke und Ausdauer wurden um 10 % erhöht.
      • (Furor) Stärke und Ausdauer wurden um 10 % erhöht.
        • Kommentar der Entwickler: Mit Patch 7.1 hat ‚Kniesehne‘ die globale Abklingzeit zurückerhalten und wir sind weiterhin der Meinung, dass dies die richtige Entscheidung für diese Fähigkeit war. Uns ist klar, dass diese Änderung großen Einfluss auf die Schadensrotation von PvP-Kriegern sowie auf die generelle Verfügbarkeit von ‚Kniesehne‘ hatte. Zum Ausgleich haben wir die Dauer von ‚Kniesehne‘ erhöht, sodass die Fähigkeit nicht so oft eingesetzt werden muss, und wir haben ihren Schaden stark erhöht, damit sich ihr Einsatz eher lohnt.
    • Hexenmeister
      • (Zerstörung) Die Dauer von ‚Fesselnde Flammen‘ wurde auf 3 Sek. verringert (vorher 4 Sek.).
      • (Zerstörung) ‚Fokussiertes Chaos‘ erhöht jetzt den Schaden von ‚Chaosblitz‘ um zusätzliche 100 % (vorher 150 %).
      • (Zerstörung) ‚Schattenbrand‘ verursacht im PvP jetzt 20 % weniger Schaden.
        • Kommentar der Entwickler: 7.1 hat für Zerstörungshexenmeister einige neue Talente mit sich gebracht, um ihnen mehr Möglichkeiten zu geben, ihre Kontrolle zu erhöhen und den Einsatz von Zaubern mit Zauberzeit wie ‚Chaosblitz‘ etwas attraktiver zu machen. Diese Talente waren zunächst etwas zu stark, aber wir wollen ‚Chaosblitz‘ weiterhin als verhältnismäßig stärksten Zauber pro Seelensplitter erhalten.

Quelle:
www.buffed.de

The Division – Patchnotes 1.4

Das Update 1.4 soll viele Elemente des Online-Shooter ändern, die in der Kritik der Spieler standen. Die schiere Länge der nun veröffentlichten Patchnotes ist auf jeden Fall schon mal sehr beeindruckend. Man darf gespannt sein, wie die Community auf die Änderungen reagieren wird.

Update 1.4 – Die Patchnotes

(mehr …)

No Man’s Sky – Day One Patch

Die wichtigsten Neuerungen des Day One Patch:

  • Die drei Pfade: Es gibt nun drei neue, einzigartige „Wege“, denen im Laufe des Spiels gefolgt werden kann. Das Spiel muss mit einem neuen Speicherstand gestartet werden, da Entscheidungen am Anfang weitreichende Wirkungen nach sich ziehen.
  • Das Universum: Die Regeln des Universums-Erzeugungsalgorithmus wurden verändert. Planeten haben sich bewegt. Umgebungen haben sich geändert. Galaxien haben ihre Form verändert und sind jetzt bis zu zehnmal größer.
  • Diversität: Kreaturen sind nun vielfältiger in Bezug auf Ökologie und Dichte auf Planeten.
  • Planeten: Tote Monde, dünne Atmosphären und extreme gefährlichen Planeten (unter anderem mit Blizzards und Staubstürmen) wurden hinzugefügt.
  • Atmosphäre: Weltall, Nachtzeit und Tageshimmel sind viermal abwechslungsreicher durch das neue atmosphärische System.
  • Die Planetenrotation wurde verringert.
  • Terraingeneration: Höhlen bis zu 128m sind nun möglich. Geometrischen Anomalien wurden hinzugefügt. Unterwassererosion führt nun zu interessanterem Meeresgrund.
  • Schiffsvielfalt: Eine größere Auswahl an Schiffen erscheinen pro Sternsystem. Fracht und installierte Technik variieren nun stärker und Schiffe haben mehr einzigartige Attribute.
  • Inventar: Schiffsinventare lagern jetzt fünfmal mehr Ressourcen pro Slot. Anzugsinventare lagern jetzt zweieinhalb Mal mehr pro Slot. Dies fördert die Erforschung und gibt Freiheit von Anfang an. Diese Werte werden in weiteren Updates vermutlich noch weiter erhöht.
  • Handel: Das Handelssystem ist tiefer. Sternsystemeund Planeten haben jeweils ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse, die auf einer galaktischen Wirtschaft basieren. Das Beobachten dieser ist der Schlüssel zum erfolgreichen Handel.
  • Fütterung: Kreaturen haben jetzt ihre eigenen Speisepläne, basierend auf dem Planeten und dem Klima. Wrden sie korrekt gefüttert, können sie unterschiedliche Aufgaben wie Bergbau oder Schutz für den Spieler übernehmen. Sie können auch zu Haustieren werden und auf Rohstoffe aufmerksam machen.
  • Überleben: Gefahrenschutz aufzuladen erfordert seltenen Ressourcen. Stürme können tödlich sein. Gefahrenschutz- und Anzug-Upgrades wurden hinzugefügt. Flüssigkeiten sind oft gefährlicher.
  • Grafische Effekte: Beleuchtung und Texturauflösung wurden verbessert. Die Schattenqualität wurde verdoppelt.
  • Balancing: Mehrere hundert Upgrades erhielten Stat-Änderungen (vor allem Exo- Anzug, Schiff , und Waffen). Außerdem wurden neue Upgrades hinzugefügt.
  • Kampf: Automatisches Zielen und Waffenzielen sind in der Regel sanfter zu fühlen, aber stabiler. Sentinels warnen einander, wenn sie nicht schnell erledigt werden. Quad- und Walker-AI ist jetzt viel schwieriger.
  • Raumkampf: Fortgeschrittene Techniken wurden eingeführt. Beispielsweise wie driften mittels der Bremse und kritische Treffer. Kopfgeld-Missionen und größeren Schlachten treten auf. Die Piraten-Frequenz wurde erhöht sowie Schwierigkeit in Abhängigkeit von ihrer Ladung.
  • Exploits wurden entfernt.
  • Stabilität: Fundamente für Gebäude auf sehr großen Planeten. Einige Bugs entfernt.
  • Raumstationen: Innenräume sind nun abwechslungsreicher. Bars, Geschäftsräume und hydroponische Labors wurden hinzugefügt.
  • Netzwerken: Fähigkeit hinzugefügt, Sternsysteme zu scannen, die von anderen Spielern entdeckt wurden.
  • Schiffs-Scan: Scannen von interessanten Orten ist vom Schiff aus möglich. Gebäude erscheinen früher und scheinen in Scans auf.
  • Fliegen über Terrain: Pop-in und Schatten-Artefakte reduziert. Generation-Geschwindigkeit wurde um das zweifache erhöht.
  • Text: Der Atlas-Weg wurde von James Swallow (Autor von Deus Ex) und Sean Murray neu geschrieben. Früher Missionstext wurde neu geschrieben, um mehrere Enden zu ermöglichen.

Quelle:
http://mag.shock2.info

Overwatch – Patch 1.1

Zusammen mit der Support-Sniperin Ana Amari erschien heute der Content- und Balance-Patch Version 1.1 für Blizzards Teamshooter Overwatch.

Quelle:
www.buffed.de

Overwatch – Patch 1.0.4

Neben kleineren Bugfixes hat der Entwickler McCree und Widowmaker etwas generft. Die Änderungen findet man im Battle.net-Client.

Balancingänderungen:

McCree

  • Alternativer Feuermodus: Erholungszeit (Zeit, bevor McCree anfängt nachzuladen) von 0,75 Sekunden auf 0,3 Sekunden reduziert
  • Alternativer Feuermodus: Kugelschaden von 70 auf 45 reduziert

Widowmaker

  • Alternativer Feuermodus (Scharfschützenmodus): Basisschaden von 15 auf 12 reduziert
  • Alternativer Feuermodus (Scharfschützenmodus): Multiplikator für Kopfschüsse von 2 auf 2,5 erhöht (Anm. d. Red.: Widowmaker macht jetzt maximal 120 Schadenspunkte bei Körpertreffern. Der erhöhte Kopfschussmultiplikator sorgt dafür, dass Widowmaker nach wie vor 300 Punkte Schaden bei Kopftreffern macht)
  • Spieler müssen jetzt warten, bis die Animation endet, bevor sie wieder wieder in den Scharfschützenmodus wechseln können
  • Ultimate (Infra-Sight): Kosten um 10% erhöht

Fehlerbehebungen

  • Verbesserte Stabilität für Hohe Bandbreite in Angepassten Spielen
  • Ein Bug wurde behoben, mit dem Mercy ihren Ultimate aufladen könnte, wenn ein Verbündeter, dessen Schaden Mercy erhöht, eine Eiswand oder ein Schuld angegriffen hat
  • Ein Fehler wurde beseitigt, der es Reaper erlaubte mit seinem Schattenschritt an nicht vorhergesehene Stellen auf manchen Karten zu kommen
  • Ein Fehler mit der Kollisionsabfrage an manchen Stellen in Dorado wurde behoben. Das Sichtfeld wurde nicht richtig blockiert

Quelle:
www.gamestar.de