WoW: Legion – Patch 7.1.0 Hotfixes

WoW Legion: Patch 7.1.0 Hotfixes vom 13. Dezember 2016

Dungeons and Raids

Trial of Valor

Helya

  • Resolved an issue where Helya’s Taint of the Sea on Mythic difficulty would sometimes cast at incorrect times in Stage One.

Player versus Player

  • Players can now reach Prestige level 8.

Rogue

  • (Assasination) Agility increased by 5%.
  • (Outlaw) Agility increased by 5%.

Warlock

  • (Affliction) Intellect decreased by 5%.

Death Knight

  • (Frost) Stamina reduced by 10%.

Monk

  • (Windwalker) Strike of the Windlord now deals 60% damage in PvP.
  • (Windwalker) Fists of Fury now deals 85% damage in PvP.

Priest

  • Atonement effect increased by 10% in PvP.

Druid

  • (Restoration) Fortified Bark (Honor Talent) now increases the damage reduction of Ironbark by 15% (was 30%).

 

Quelle:
www.buffed.de

WoW: Legion – Patch 7.1 Hotfixes

WoW Legion: Patch 7.1.0 Hotfixes vom 03. November 2016

Dungeons

  • Experience rewarded from queuing for „Random Legion Dungeon“ (Normal difficulty) has been increased by 150%.

Maw of Souls

  • On Mythic Keystone difficulty, the portal to Stormheim should no longer be covered up by the Challenger’s Cache.

Return to Karazhan

  • Players who may have missed the final turn-in to Khadgar inside of the Return to Karazhan dungeon are now able to turn in „Fragments of the Past“ and „In the Eye of the Beholder“ to Khadgar outside of Karazhan.
  • „In the Eye of the Beholder“ and „The Tower of Power“ should no longer fail to give players credit when defeating the final boss.
  • (REQUIRES RESTARTS) When returning to a partially-cleared Karazhan, the bosses and associated minions that had previously been defeated by the party leader should now properly be absent, and other players with different boss lockouts should be able to join without issue.

Items

  • Players can now see and track their weekly and maximum cap of Lingering Soul Fragments in the Currency pane.
  • Hidden Artifact appearances that drop off World Bosses should now be guaranteed on a kill.

Pet Battles

  • The Creeping Tentacle battle pet will now correctly drop on all difficulties of the Yogg-Saron encounter.
  • „Clone“-type abilities on Blood Boil, Bloodgazer Hatchling, and the 2016 BlizzCon pets have been exchanged for other abilities.

Professions

Alchemy

  • Recipe: Potion of Prolonged Power (Rank 1) no longer drops after you learn Rank 2.

PvP

  • Players who activate the Ivory Talon buff for the Talon’s Vengeance faction are no longer Friendly to other players and NPCs while inside the Black Rook Arena.
  • Class Adjustments

    • Druid
      • Fortified Bark no longer grants critical strike reduction.
      • Nourish now allows Healing Touch to apply Rejuvenation (Germination) if Germination is learned in addition to other heal-over-time spells.
    • Mage
      • Ice Form now has a 60 second cooldown.

Quests

  • Some unintentionally hidden World Quests in Suramar have been re-activated, including World Quests that are new to Patch 7.1.
  • Lingering Soul Fragments for the quest „Soul Prism of the Illidari“ should now be guaranteed to drop from Heroic dungeon end bosses.

Quelle:
www.buffed.de

WoW: Legion – Patch 7.1 Hotfixes

WoW Legion: Patch 7.1.0 Hotfixes vom 01. November 2016

Klassen

Paladin

  • Wird ein Feind mit ‚Schild des Rächers‘ zum Schweigen gebracht, wird jetzt ‚Sephuz‘ Geheimnis‘ aktiviert.

Schurke

  • Insigne von Rabenholdt sollte Feinden, die sich nicht im Sichtbereich des Schurken befinden, keinen Schaden mehr zufügen.
  • Insigne von Rabenholdt sollte Feinden, die sich auf einer viel höheren oder niedrigeren Ebene als der Schurke befinden, keinen Schaden mehr zufügen.

Klassenordenshallen

  • Ihr solltet keine neue Dungeonmission mehr sehen können, wenn ihr euch aktuell auf einer missionsbezogenen Quest befindet, um einen Dungeon abzuschließen. Dies gilt nicht für die Karazhan-Missionen.

Dungeons & Schlachtzüge

  • Der Seelenschlund
    • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Kvaldirkäfig an Spielern bestehen bleiben konnte.

Gegenstände

  • Prydaz, Xavarics Magnum Opus sollte die Zeit zwischen automatischen Angriffen nicht mehr zurücksetzen.

Spieler gegen Spieler

  • Klassenanpassungen
    • Todesritter
      • (Frost) Die Stärke im PvP wurde um 10 % verringert.
        • Kommentar der Entwickler: Einige Fehlerbehebungen und Klassenanpassungen haben dazu geführt, dass Frost zu viel Schaden verursachte.
      • (Unheilig) Der Schaden von ‚Apokalypse‘ ist im PvP nicht mehr verringert.
        • Kommentar der Entwickler: Wir finden, dass eine Verringerung des Schadens nicht mehr nötig ist.
    • Dämonenjäger
      • (Verwüstung) Beweglichkeit wurde um 5 % erhöht.
      • (Verwüstung) Ausdauer wurde um 10 % erhöht.
        • Kommentar der Entwickler: Im Laufe der Zeit haben sich Spieler an Dämonenjäger gewöhnt und herausgefunden, wie man sie kontern kann. Mit dieser Änderung sollten ihr Schaden und ihre Überlebensfähigkeit konkurrenzfähiger sein.
    • Jäger
      • (Überleben) Ausdauer wurde um 15 % erhöht.
    • Magier
      • (Frost) Intelligenz wurde um 10 % verringert.
    • Mönch
      • (Windläufer) Beweglichkeit wurde um 10 % verringert.
      • (Windläufer) ‚Furorfäuste‘ betäubt Feinde jetzt nur noch, wenn ‚Schwerfällige Schläge‘ eingesetzt wird (vorher wurden Feinde bei jedem Tick von ‚Furorfäuste‘ betäubt).
      • (Windläufer) ‚Gleichmut‘ erhöht jetzt in Verbindung mit dem Artefaktbonus ‚Spiritueller Fokus‘ den Schaden um 25 % (vorher 30 %).
        • Kommentar der Entwickler: Windläufer können im PvP sehr gut an ihren Zielen dranbleiben. Ihr Schadenspotenzial war einfach zu hoch für eine Spezialisierung, der man so schwer entkommen konnte.
    • Schamane
      • ‚Gabelblitzschlag‘ trifft nur noch Feinde im Sichtbereich.
      • ‚Gabelblitzschlag‘ trifft keine toten Ziele mehr.
      • ‚Lavaeruption‘ verursacht im PvP jetzt den vollen Schaden (hat vorher 80 % des normalen Schadens verursacht).
      • (Elementar) ‚Kontrolle über Lava‘ verursacht jetzt 100 % zusätzlichen Schaden (vorher 150 % zusätzlichen Schaden).
    • Krieger
      • Der Schaden von ‚Kniesehne‘ wurde beträchtlich erhöht und die Wirkung hält im PvP jetzt 12 Sek. lang an.
      • (Waffen) Stärke und Ausdauer wurden um 10 % erhöht.
      • (Furor) Stärke und Ausdauer wurden um 10 % erhöht.
        • Kommentar der Entwickler: Mit Patch 7.1 hat ‚Kniesehne‘ die globale Abklingzeit zurückerhalten und wir sind weiterhin der Meinung, dass dies die richtige Entscheidung für diese Fähigkeit war. Uns ist klar, dass diese Änderung großen Einfluss auf die Schadensrotation von PvP-Kriegern sowie auf die generelle Verfügbarkeit von ‚Kniesehne‘ hatte. Zum Ausgleich haben wir die Dauer von ‚Kniesehne‘ erhöht, sodass die Fähigkeit nicht so oft eingesetzt werden muss, und wir haben ihren Schaden stark erhöht, damit sich ihr Einsatz eher lohnt.
    • Hexenmeister
      • (Zerstörung) Die Dauer von ‚Fesselnde Flammen‘ wurde auf 3 Sek. verringert (vorher 4 Sek.).
      • (Zerstörung) ‚Fokussiertes Chaos‘ erhöht jetzt den Schaden von ‚Chaosblitz‘ um zusätzliche 100 % (vorher 150 %).
      • (Zerstörung) ‚Schattenbrand‘ verursacht im PvP jetzt 20 % weniger Schaden.
        • Kommentar der Entwickler: 7.1 hat für Zerstörungshexenmeister einige neue Talente mit sich gebracht, um ihnen mehr Möglichkeiten zu geben, ihre Kontrolle zu erhöhen und den Einsatz von Zaubern mit Zauberzeit wie ‚Chaosblitz‘ etwas attraktiver zu machen. Diese Talente waren zunächst etwas zu stark, aber wir wollen ‚Chaosblitz‘ weiterhin als verhältnismäßig stärksten Zauber pro Seelensplitter erhalten.

Quelle:
www.buffed.de

WoW Patch 7.1 – Patch Notes

Neuer mythischer Dungeon: Karazhan

Seit seiner mysteriösen Erschaffung war der Zweck dieses dunklen Turms eng mit der Geschichte der Wächter von Tirisfal verwoben, die einst Azeroths mächtigsten Schutz gegen die Legion darstellten. Heute ist er gemeinhin als das Heim Medivhs bekannt, der Azeroth verriet und die bis dahin ununterbrochene Linie der Wächter zu einem Ende brachte. Dieses Vermächtnis macht Karazhan besonders begehrenswert für die Legion, die ihre Streitkräfte ausgesandt hat, um eine neue Front im Krieg gegen die Bewohner Azeroths zu eröffnen.

Stellt eine Gruppe aus fünf wackeren Helden zusammen und kehrt in diesen legendären Dungeon zurück, um euch auf mythischem Schwierigkeitsgrad acht Bossen zu stellen. Diese Erfahrung wird eure Welt auf den Kopf stellen!

Neuer Schlachtzug: Die Prüfung der Tapferkeit

Seit er von Loken betrogen wurde, ist Odyn in den Hallen der Tapferkeit gefangen. Von dort aus muss er mitansehen, wie Helya in den Schatten einen Plan ersinnt, um die Seelen seiner Valarjarchampions in ihren Besitz zu bringen. Vor Kurzem sind in den Ländern Sturmheims jedoch mächtige Helden aufgetaucht, die der Legion gefolgt zu sein scheinen. In der Hoffnung, mit ihrer Kraft und Entschlossenheit die Herrschaft Helyas beenden zu können, fordert Odyn diese Champions zu einer letzten Prüfung auf.

Dieser neue Schlachtzug, bestehend aus drei Bossen, beendet die Geschichte um Sturmheim. Odyn, Guarm und Helya sind zwei Wochen nach Veröffentlichung von Patch 7.1 im normalen und heroischen Schwierigkeitsgrad verfügbar. Die Optionen Mythisch und der Schlachtzugbrowser folgen später.

Fortführung der Suramarkampagne

Ihr setzt eure heldenhaften Bemühungen in Suramar mit einer neuen Questreihe fort, die über einen Zeitraum von neun Wochen freigeschaltet wird und euch bis an die Stufen der Nachtfestung führt. Erlebt den Aufstand der Nachtsüchtigen gegen die Nachtgeborenen und deren dämonischen Verbündeten der Legion und erhaltet den wundersamen Manasäbler des Arkanisten als Reittier. Haltet Ausschau nach der Quest „Keine Verbindung“, um dieses Abenteuer zu beginnen.

Neue Weltquests

Es ist jetzt eine neue Questreihe verfügbar, die den Zugang zu den Weltquests der Helarjar eröffnet. Haltet in Dalaran Ausschau nach der Quest „Zum Handeln gezwungen“. Sie enthüllt euch die erschreckenden Ausmaße von Helyas Einfluss auf den Verheerten Inseln und lässt euch den Widerstand unterstützen.

Die Falkosaurier sind da! Die Küste der Verheerten Inseln wird von einer aggressiven Raubtierspezies angegriffen, die sich unaufhaltsam weiter vermehrt. Falkosaurier lassen Falkosauriereier und Falkosaurierfedern fallen, die ihr für neue Rezepte in Erster Hilfe und Kochkunst benötigt. Adoptiert einen verwaisten Falkosaurier als Haustier und lernt diese hungrigen Kreaturen besser kennen. Wer weiß? Vielleicht erhaltet ihr am Ende ein neues, einzigartiges Reittier.

(mehr …)

WoW: Legion – Patch 7.1 Vorschau

  • In Suramar erlebt ihr den im aktuellen Patch vorbereiteten Aufstand der Nachtsüchtigen gegen die Nachtgeborenen und deren dämonische Verbündete der Legion. Diese neue Questreihe wird über einen Zeitraum von neun Wochen freigeschaltet, und am Ende winkt der Manasäbler, den Buffed.de kürzlich vorgestellt haben, als Belohnung. Wichtig: Die Questreihe setzt voraus, dass ihr die aktuellen Suramar-Inhalte durchgespielt habt (Erfolg „Guter Sumariter“)!
  • Mit den Helarjar hält eine neue Fraktion samt Weltquests Einzug. Diese erstrecken sich über die Verheerten Inseln und es liegt an euch, der Herrscherin Helheims, Helya, Einhalt zu gebieten.
  • Eine neue aggressive Raubtierspezies, die Falkosaurier, sind nicht nur die Quelle für neue Rezepte in Erster Hilfe und Kochkunst, sondern ihr habt hier auch die Gelegenheit, ein entsprechendes Haus- und Reittier zu ergattern!
  • In Ulduar, der Prüfung des Kreuzfahrers und der Eiskronenzitadelle könnt ihr euch auf die Suche nach neuen, seltenen Haustieren begeben und gegen einen neuen, himmlischen Gegner kämpfen.
  • Kennt ihr noch Doktor Weavil? Nun, in Patch 7.1 habt ihr die Gelegenheit, zur Insel Alcaz zurückzukehren und mehr über den heimtückischen Plan des Doktors zu erfahren. Vielleicht nehmt ihr dabei sogar ein hübsches Souvenir mit nach Hause, wie etwa den Elektrisierten Schlüssel, einen Gegenstand, der es Jägern ermöglicht, eine der drei mechanischen Arachnodrohnen-Spinnen zu aktivieren!

Quelle:
www.buffed.de